Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Moglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es fur notwendig, sie davor zu schutzen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnotige Angstzustande bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsuchtigen Politikern schutzt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so konnen Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.

YaCeee

Noch’n Versuchsballon…

Dieses nette kleine eee-Kistchen von Asus läd grade dazu ein sich eine Suchmaschine ins Bücherregal zu stellen.

Quelle: Heise-Online

Quelle: Heise-Online

12Volt Anschluss, USB für Tastatur/Festplatte/etc, aber 160gb eingebaut, reicht locker für 2 Betriebssysteme und grosse Anwenderpartition.
Gibit-lan, wireless-n, sd-reader und Atom 1,6Ghz.
Die taktet er aber variabel, also während ich das hier tippe pennt er die meiste Zeit, fürs öko-Gewissen.

1GB RAM standard, da werden einige sagen, macht das Sinn?
Ausprobieren!

Kistchen erstmal hinten am Monitor befestigt, sehr praktisch über VEASA-Mount. Guckt nur noch die Wlan-Antenne neugierig hinten raus. Hören tut man das Ding sowieso nicht, absolut Schlafzimmertauglich, auch das Geblinke.

So, und nu soll ja dieses ominöse Win7 so gut auf Atom-Systemen laufen, probieren wirs doch mal:

Installiert ist es flott, ich lasse mal alle Voreinstellungen lediglich den Desktop verwandle ich in die “klassische” Ansicht, sieht dann aus wie ein XP-SP1, ohne Schnickschnack. Spart auch gleich mal 100MB Arbeitsspeicher, nur noch knapp 400MB. Nett!

Schmeissen wir einfach mal Java drauf, installiert klaglos, der YaCy Installer ebenfalls, und Start mal mit Voreinstellung.
Nun der erste Fallstrick, wohl noch ein Bug: Änderungen an der Firewall, macht Java auf Nachfrage automatisch, werden erst nach Neustart aktiv, ohne dass gewarnt wird. Das natürlich blöde und wird sich sicher auch noch ändern, aber wozu gibts beta-Tests…

Also Neustart nach der Installation.

Jetzt legt es los, habe mal mit Standardeinstellungen crawlen lassen, um die 50-100 Seiten pro Minute, das ist akzeptabel und für den Einsatzzweck vollkommen ausreichend.
Arbeiten kann ich nebenher noch flüssig, obwohl der arme kleine Atom am Anschlag arbeitet, ich habe mal einen Screenshot gemacht, quick&dirty mit dem Handy:

Dass man bei solchen Werten noch flüssig arbeiten kann ist erstaunlich.
Hut ab YaCy und Microsoft!

(Den “search-indexer’ muss ich noch rausschmeissen, sehe ich grade, das ist ein Dienst von MS der für die windows-interne suche indexiert, das scheint standardmässig der Fall zu sein, bremst uns nur aus…)

Allerdings sehe ich das Anwendungsgebiet eh in dedizierten Peers, eben im Wohnzimmer zum Medien indexieren oder sogar am Bahnhof als info-Terminal, …
Da gibts echt genug Einsatzzwecke, ein LCD, Touchscreen und hinten das Kistchen rangeschraubt, WLAN, UMTS oder Bluetooth, ferdisch!

Nu mal sehen wie das vor sich hinwerkelt, gerade auch für Win7 ein guter Test. Vielleicht krieg ich paar Lizenzen für umme wenn genug Bugs gefunden :-D
Ich beobachte auf jedenfall Fall, das Ding klebt so unauffällig hinter meinem Bildschirm dass ichs garnicht mehr wahrnehme.

Der Staub ist nur eingebildet!

Der Staub ist nur eingebildet!

Interessantes Thema, auch um nur z.b. die Wohnzimmer-Medienvielfalt zu indexieren.

mjs, tbc…

Tags » , , , , , , «

Autor: mjs
Datum: Samstag, 17. Januar 2009 7:16
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Nützliches, Windows, YaCy, eee

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben