Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Moglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es fur notwendig, sie davor zu schutzen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnotige Angstzustande bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsuchtigen Politikern schutzt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so konnen Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.

Bosbach beleidigt padeluun

Hat CDU-Bundestagsabgeordneter Wolfgang Bosbach den Künstler und Netzaktivisten padeluun hinter der Bühne der heute-Sendung (ZDF) beleidigt?

Nach Darstellung des von ihm gegründeten Vereins FoeBuD (Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs e. V.) auf ihrem Twitter-Feed vom 4. März schon und ich bin geneigt, es zu glauben.

Aber man fragt zur Sicherheit lieber nochmal bei dem „Beschuldigten” nach, auch wenn Bosbach weniger für sein löbliches Engagement gegen Rassismus und vorwiegend durch sein weniger löbliches Engagement für Überwachung auf unseren Straßen, Zensur in unserem Internet und gegen „Killerspiele” und Paintball bekannt geworden ist. Nur geht Bosbach in seiner Antwort lieber gar nicht auf die Frage ein. Vielleicht lag das ja nur an persönlichen Animositäten zwischen Tauss und Bosbach und jedem anderen hätte er höflich und zuvorkommend geantwortet? Politblogger.eu bietet am Ende seines Blogeintrags einen Maillink an, mit dem wir das ohne großen Aufwand in Erfahrung bringen können.

Monika.

Autor: Monika
Datum: Samstag, 6. März 2010 11:33
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben