Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Moglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es fur notwendig, sie davor zu schutzen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnotige Angstzustande bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsuchtigen Politikern schutzt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so konnen Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.

Aspire One A150 Interne USB-Ports

Beim Acer Aspire One (ZG5, A150) befinden sich innerhalb des Gehäuses drei nicht belege USB-Ports die mit ein wenig Bastelei nutzbar gemacht werden können. Für ein internes Bluetooth-Modul oder ein UMTS-Modem…

Dazu gibt es eine Anleitung mit sehr guten Fotos, da das Gerät hier eh momentan offen rumliegt habe ich gedacht versuchen wir das doch einfach mal, gerade Bluetooth hätte ich sehr gerne intern im Gerät, benötige das oft und mag an diesem schnuckeligen Gerät nicht mehr als nötig aussen angeschlossen.

Wenn eine kleinere Festplatte wie z.B. die Samsung SSD eingebaut ist kann man den USB-Stecker einfach am Gehäuseboden befestigen, wie hier im Bild gezeigt. Alternativ in den Einbauschacht für das GSM-Modem, falls nicht vorhanden.

Interne USB-Schnittstelle für den Acer Aspire One

Interne USB-Schnittstelle für den Acer Aspire One

Autor: mjs
Datum: Samstag, 11. April 2009 8:52
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: AspireOne, Geknipstes, Nützliches

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    Stellt sich jetzt nur noch die Frage, wie man solche feinen Dinge als “Lötlaie” verlöten kann - Ohne alles kaputt zu machen. Meine bisherigen Löterfahrungen bestehen eher aus großen, silbrigen Klecksen überall und diesem netten (schädlichen?) Geruch in der Luft :).

  2. 2

    DANN solltest du es nicht vesuchen! Ich habs zwar auch nicht “gelernt” aber ein paarmal bei einem Lötprofi zugesehn und mir seine Gerätschaften geliehen: Gute regelbare Lötstation mit feiner sauberer Lötspitze (nasser Schwamm zum öfters heiss abwischen). Gutes feines Lötzinn: “Lötdraht RA, 2.5%Flux, 0,5mm” nennt sich das Röllchen hier.

    Die 4 Löcher für den USB-Anschluss sind wirkliche Löcher, da ist wohl ein Steckkontakt vorgesehen, die Anschlüsse gehen durch alle Platinenschichten durch.
    Solche und nur solche Lötstellen traue ich mir zu und kann ein Laie mit bischen Übung wohl auch. Tipp: Elektroschrott paar ähnliche Platinen suchen…

    ODER beim geliebten One einen Elektroniker fragen und ihm einen ausgeben. Bei mir wars nur der Ehrgeiz ;-)

Kommentar abgeben