Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Moglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es fur notwendig, sie davor zu schutzen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnotige Angstzustande bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsuchtigen Politikern schutzt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so konnen Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.

Pfadfinder

Auf so ziemlich jedem PC dürfte es das Programm ‘traceroute’ geben und jeder der schon einmal Schwierigkeiten mit seinem Internet oder lokalen Netzwerk hatte dürfte wohl auch mal versucht haben mit dessen Hilfe dem Problem auf die Spur zu kommen. Oder auch nicht, dann jetzt die Möglichkeit es zu lernen.

Die Anregung zu diesem Artikel hab ich übrigens aus einem Schweizer blog, rechts hier als Feed verlinkt, dort verweist er auf ein paar PP-Folien die, für mich, sehr interessant sind:

  RAS_Traceroute_N45 (176.1 KiB, 698 hits)


Zwar technisches Englisch und ziemlich komplexe Materie, aber auch für Laien einigermassen verständlich. Ich hab es trotzdem mal auf Deutsch zusammengefasst, das Wichtigste zumindest.

Wie funktioniert Traceroute überhaupt und was zeigt es an?

  • Der Rechner Quelle schickt ein Testpaket an Rechner Ziel, die ‘Lebensdauer’ das Pakets beträgt 1 ‘Hop’ also ein Sprung innerhalb der Übertragungskette.
  • Sobald die Lebensdauer abgelaufen schickt der entsprechende Router eine Meldung zurück, schickt das Paket aber nicht weiter.
  • Die Quelle empfängt diese Meldung und hat nun die Zeit die einmal das Paket zum Router benötigt und die Zeit die die Meldung zurück bracht. Nimmt man davon die Hälfte so hat man die Dauer des Pakets bis zu diesem Router ermittelt.
  • Jetzt das selbe Spiel mit dem 2. Router in der Kette, wir erhöhen dazu die Lebensdauer einfach um den Wert 1 und schicken es los.
  • Das wiederholen wir solange bis wir den Zielrechner erreichen und geben jeweils die Zeit bis zum entsprechenden Router aus.
  • Ganz simpel eigentlich, wenn da nicht beabsichtigte Verzögerungen im Spiel wären: Die Router unterwegs erkennen dass es sich nur um Test-Pakete handelt und behandeln sie entsprechend mit niedriger Priorität, so ein Paket muss also durchaus mal ‘warten’. Wirklich zuverlässig ist nur der Zeitwert der letzten Station, dem Zielrechner.
    Man kann aber auf alle Fälle nun abschätzen wo es denn nun ungefähr hängt. Einzelne ‘Ausrutscher’ unterwegs sind völlig normal, eben wegen der Priorisierung, aber eine Tendenz ist erkennbar: “Ab diesem Punkt wird es konstant langsamer”
    Das ist auf alle Fälle ein Schluss der per Traceroute belegbar ist, auf keinen Fall einzelne Werte unterwegs, immer nur im Zusammenhang.

    Dazu ist es natürlich ganz gut zu wissen was die kryptischen Namen unterwegs bedeuten, so kann man abschätzen was das für ein Gerät ist und wie es mit anderen zusammenarbeitet.
    Im PDF sind die gebräuchlichsten Kürzel für Geräte, Leitungen und Datencenter/Provider prima aufgeführt, wäre Unsinn das zu übersetzen, deswegen verweise ich einfach mal auf Seite 11 und folgende.

    Damit dürfte man auf alle Fälle grob abschätzen können wo was hängt, übrigens auch im lokalen Netzwerk, grade bei WLAN gibt es oft Probleme die man dann gerne mal dem Provider in die Schuhe schiebt. Also auch von verschiedenen Punkten aus im LAN messen.

    sm

    Autor: origam
    Datum: Donnerstag, 29. Januar 2009 10:10
    Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Gelesenes, Nützliches

    Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

    2 Kommentare

    1. 1

      Cool, thx für die Info :)

    2. 2

      [...] erklärt und Hintergründe sowie Stolperstellen aufzeigt. So wird unter anderem kurz in die Thematik eingeführt: Wie funktioniert ein Traceroute [...]

    Kommentar abgeben