Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Moglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es fur notwendig, sie davor zu schutzen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnotige Angstzustande bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsuchtigen Politikern schutzt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so konnen Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.

Beiträge vom März, 2009

Aspire One 3G Treiber für UMTS-Modem

Dienstag, 31. März 2009 15:25

Acer versteckt aktuelle Treiber gerne mal auf der Europe-Support Seite, beim Original A150-3G ist zwar eine Treiber-CD dabei, dort stehn aber etwas giftige Copyright-Hinweise von Qualcomm, also lieber mal gesucht ob irgendwo sonst verfügbar, et voila:

Acer-Europe FTP: 3G-Treiber für Aspire One A150-G3 (Qualcomm und Hokku / Option) 10/2008

Unter Windows 7 funktioniert der selbe Treiber, man muss ihn aber ein wenig anpassen.

Für Linux (Ubuntu Intrepid) hat nimoworm hier eine Lösung veröffentlich.

Thema: AspireOne, Gesuchtes, Nützliches, Windows | Kommentare (4) | Autor: mjs

Birdy

Montag, 30. März 2009 11:31

Im Rahmen unsrer frühjährlichen Innenhofsanierung und dem Uni-Projekt eines Bekannten ist ‘Birdy’ entstanden, mal ein Informatiker-Projekt das nicht nur rumtheoretisiert, imho.




Sowas in der Art, grins, so sieht es jedenfalls ein Kind, später möglicherweise auch der Benutzer. Nicht drinhocken und futtern natürlich, im Vogelhäuschen, da sitzen schon die Vögel, hoffentlich, und ein kleiner WLAN-Repeater. Ein Gerätchen also das auf einen bestimmten Kanal oder SSID eingestellt ist und Signale empfängt und weiterleitet. An den eigentlichen Access-Point und den Client-PC. Es kann so also die Reichweite des WLAN in eine bestimmte Richtung erweitern.

Warum nun um ausgerechnet ein Vogelhäuschen?
Nun, das steht draussen, also ideal um auch draussen dann zu surfen, es ist einigermassen Diebstahlgeschützt: ‘Tarnung’ und oft dadurch auch schwer erreichbar montiert.
Ja sicher schwer erreichbar aber wohl auch für Strom?
Nein; weil ss eben draussen steht und es so nette Dinge wie Solarenergie gibt.

Genau das wollen wir versuchen: wie lange kann ein WLAN-Repeater mit einer Pufferbatterie und einer kleinen 12-Volt Solaranlage tagsüber betrieben werden. Nachts ich zumindest selten im Garten und wenn dann anderes zu tun als Surfen.

Zur Umsetzung habe ich erstmal nach Vogelhäuschen recherchiert, den Elektronikkram (sparsam) und die Software (intelligente ‘Schlafpausen’) können andere besser, ich mag mich drum kümmern dass das ganze hübsch und zweckmässig verpackt ist.
Also zuerst einmal festgestellt: Uh, da gibts aber viele, und sogar gebraucht auf Ebay z.B. Faszinierend, und es stellt sich nun natürlich die Frage ob Selbstbau wirklich einfacher ist. Mal gucken.
Es sollte jedenfalls ein schönes Dach haben das Platz für mindestens zwei 12V-Solarzellen bieten, in der Bauform ca.15*15 cm gibt es die relativ erschwinglich (10€) mit einer Leistung von 0.8Wp. Davon müssten 2 reichen um einen 1A-Verbraucher bei 12 und vollem Pufferakku zu betreiben. Obs das tut wollen wir ja testen, 24 Stunden lang sicher nicht aber es reicht ja Tagsüber.

Neben den Energiezellen auf dem Dach sollte Platz für die Pufferbaterie, die Lade- / WLAN-Elektronik vorhanden sein und natürlich auch für die eigentlichen Bewohner. Wäre schon nett wenn das Häuschen nicht nur ‘Tarnung’ wäre.

mjs

Thema: Getestetes, Nützliches | Kommentare (0) | Autor: mjs

2,5″ Festplatten - Benchmarks

Sonntag, 29. März 2009 8:32

Hier habe ich zufällig eine nette Tabelle enteckt, PassMark nennt sich das ganze und vergleicht unzählige Festplatten untereinander.
Ist ein nettes kleines Script zum anzeigen der Messdaten, deswegen einfach nur der Link, schön bunt ists auch dort.

Die Hitachi ist übrigens im Aspire-One verbaut, wohl als Alternative zur WD Scorpio Blue die ich einem anderen A150 gefunden hatte. Laut dieser Grafik ist die Hitachi ja recht flott, auch interessant die anderen Modelle im Test.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor: mjs

In Word auf dem Kopf schreiben

Samstag, 28. März 2009 17:32

War die Frage in einem Forum, wie das am einfachsten geht.
Nu, dann machen wir doch ein kleines ‘howto’:

Da du ja jetzt hoffentlich mit dem gedrehten Textfeld eine Möglichkeit gefunden hast, hier die Alternative:

-Kopfkissen, Wand (möglichst senkrecht)
-Krabbelhaltung, Kopf auf das Kissen ca. 20cm vor der Wand legen, Hinterkopf zur Wand.
-Mit den Fusspitzen kräftig abstossen, auf den Armen abstützen, Füsse oberhalb des Körpers an die Wand stützen.
-Wieder runter, Tastatur holen.
-Mit Übung Prozedur nochmal wiederholen, kurz den Kreislauf stabilisieren.
-Tippen.

Ich habs mir dann doch verkniffen, und hier liests eh niemand ^^
Oder eben:


mjs

Thema: Allgemein | Kommentare (2) | Autor: mjs

Ingenieurskunst

Freitag, 27. März 2009 17:32

Kunst ist wirklich das einzig treffende Wort, für solch ein Bauwerk, ich finde das sieht aus als wenn es da hingehört, schon immer da war und auch ungern da weg will. Hütchen ab!

Thema: Allgemein, Geknipstes | Kommentare (1) | Autor: mjs

Eilmeldung!

Freitag, 27. März 2009 17:08

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor: mjs

Acer Aspire One A150 - Treiber, BIOS, Anleitung

Freitag, 27. März 2009 14:11

Mittlerweile hat Acer die FTP-Site für die A150-Treiber wieder einigermassen aufgeräumt, dort nun das wichtigste für XP und auch Vista/Win7 zu finden:

Windows-Treiber Acer Aspire One A150

Realtek-Audio
Intel Chipsatz
Acer Launch Manager (blaue Tasten)
Acer eRecovery (nur Software)
Card Reader Jmicron
CCD LiteOn
CCD SUYIN
Realtek LAN
Touchpad
Intel VGA
Atheros Wireless

Windows-7 und der Acer Aspire One A150

Für Windows7 werden zuerst gar keine Treiber benötigt, der RC erkennt mittlerweile sogar die Atheros-WLANkarte problemlos. Für die blauen Sondertasten sollte man noch den Acer Launch Manager installieren. Andere Treiber, z.b. für den Chipsatz kann man ausprobieren, mir hat aber noch keine Option gefehlt, ausserdem liefert Microsoft ständig Online-Updates.
Das 3G-Modem im A15x benimmt sich etwas zickiger, genauer gesagt Windows 7 tut das, es will zunächst mal die Firmware nicht auf die Modemkarte laden. Ohne die wird diese aber nicht als Modem erkannt. Blöde Sache und Schlamperei von Qualcomm aber Abhilfe ist hier zu finden.
Sehr angenehm ist die Energieverwaltung, da a1ctl nicht mehr ohne weiteres funktioniert habe ich den Lüfter einfach normal laufen lassen, mit erträglichem Geräuschpegel.

Linux-Treiber Acer Aspire One A150

3G-Modem
Drucker
Linux Anwendungen

Dokumentation / Bedienungsanleitung Acer Aspire One A150

Erste Schritte
Bedienungsanleitung Linux-System
Englisches Servicehandbuch

Acer Aspire One A150 - BIOS Versionen

BIOS Version 3305
BIOS Version 3308
BIOS Version 3309

Achtung: nicht unbedingt das neueste BIOS auch das beste, z.B. Änderungen im Power-Management.
Eine Anleitung wie man ein “kaputtes” BIOS auf den Aspire One wiederbeleben kann hier bei itGrl.

Thema: AspireOne, Nützliches, Windows | Kommentare (1) | Autor: mjs

Acer Aspire One A110 - Windows Treiber

Freitag, 27. März 2009 8:17

Mittlerweile hat Acer seine FTP-Site für die Aspire One Treiber wieder einigermassen aufgeräumt, dort nun das wichtigste für XP und auch Vista/Win7 zu finden:

A110

Realtek-Audio
Intel Chipsatz
Acer Launch Manager (blaue Tasten)
Acer eRecovery (nur Software)
Card Reader Jmicron
CCD LiteOn
CCD SUYIN
Realtek LAN
Touchpad
Intel VGA
Atheros Wireless

Thema: Allgemein | Kommentare (12) | Autor: mjs