Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten Internet auszudrucken. Das Internet ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Moglichkeiten der Kommunikation bietet.

Da Politiker im Regelfall von neuen Dingen nichts verstehen, halten wir es fur notwendig, sie davor zu schutzen. Dies ist im beidseitigen Interesse, da unnotige Angstzustande bei Ihnen verhindert werden, ebenso wie es uns vor profilierungs- und machtsuchtigen Politikern schutzt.

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie diese Internetseite dennoch sehen sollten, so konnen Sie jederzeit durch normalen Gebrauch eines Internetbrowsers darauf zugreifen. Dazu sind aber minimale Computerkenntnisse erforderlich. Sollten Sie diese nicht haben, vergessen Sie einfach dieses Internet und lassen uns in Ruhe.

Die Umgehung dieser Ausdrucksperre ist nach §95a UrhG verboten.

Mehr Informationen unter www.politiker-stopp.de.

Beiträge vom Februar, 2009

Kinderquark

Samstag, 28. Februar 2009 7:12

Schlaflosigkeit kann was nettes sein, morgens um 4 oft die interessantesten Sendungen im TV, wie heute Nacht mal wieder ein Beitrag aus dem SF-Magazin ‘Einstein’.




Geht um dieses grosse Ding da in, unter und um Genf rum, den ‘LHC’ - ‘Grossen Hadronen Rumms’ äh ‘Large Hadron Collider’. Sagt trotzdem wohl nur den adretten Pysikerinnen dort so wirklich was, deshalb haben die selber mal versucht das bischen für normale Menschen zu erklären. Versucht…



Sonst denken nämlich wirklich noch alle die kriechen da nur in ihrer grossen Höhle rum und reparieren, auch das will ja gelernt sein. Oder aber den Weltuntergang vorbereiten, sehr gefährlich sowas. Schwarzes Loch undsoweiter. Obwohl sollen sich mal beeilen, vielleicht schaffen sie ja noch rechtzeitig eins und machen Kundendatenvernichter draus, glaub die UBS würd sich freuen, die Schweiz sowieso. Das Loch wird durch den Skandal sicher nicht satt. Perfekt!



Nene, wie man bei den ‘cernettes’ deutlich erkennt singen die meistens, denke mal man muss wirklich zu allen Mitteln greifen um die penetrant zum Verstecken neigenden Teilchen aus der Reserve zu locken. Ob sie mal über weniger Stoff nachgedacht haben? Im Detektor?
Sollten diese Teilchen ein Geschlecht haben so ist zumindest die Wahrscheinlichkeit 50% dass sie das nun mehr interessiert, was die da treiben, die Physikerinnen.

Wo war ich, ach ja die Teilchen, leider keine mit Vanillecreme aber trotzdem süss, zumindest die Stoffteilchen die sie da finden, im Beitrag, glaub in echt verstecken die sich noch besser als dunkle Materie. Jedenfalls finde ich kein Bild oder gar eine Bezugsquelle, das kann ja wohl nicht sein.

Deshalb nun offizieller Aufruf: ich brauch so ein Stoffteil, besser 2 wegen Streit und so und am besten die mit den 3 Augen! Oder son dunkles ^^
Wo krieg ich das her? CERN oder wer auchimmer: bitte die Notfallnummer: mjs [ a t ] itgrl.de
Bitte! ;-)
Immerhin is da auch mein Geld verbuddelt…

Für Erwachsene aber auch interessant, der SF-Beitrag, nicht die Stofftiere. Denn mal im Ernst: wen interessiert das wirklich? Also um da mal Buch drüber zu lesen, doch zu abstrakt alles, finde ich zumindest.
Aber die Stoffteilchen wirklich süss. Stoff? Masse? Ou jetzt fängts schon wieder an: OK, einigen wir uns darauf: ein Stoffquark hat mehr Masse als dunkle Materie, alleine schon deshalb weils dunkele Materie noch nicht gibt, dort. Einfach! Das….
Aber die dunkle Stoffvariante nu wieder grösser als Quarks (aus Stoff), na was denn nu? Achso, ja, das mit der Masse ist ja grade das komplizierte, ich gebs auf…

Das Beispiel mit den Süssigkeiten mag ich aber, sollen sie die doch grundsätzlich kollidieren lassen! Dann schicken wir 2 Tüten ‘Phantasia’ in die Röhre, lassen sie solang kreisen bis kurz vor der ‘Übergabe’ und rumms! Lauter einzelne verschiedene Phantasias, portionsweise.
Das hab ich eben übrigens eben erst gemerkt: Ein dickes Lob an Herrn Riegel aus Bonn, danke dass du den Quatsch mit ‘Fantasie’ nicht mitgemacht hast, Fanta trink ich, Phanta hab ich, jawoll!
Gut, zum Thema wieder denn dazu brauch ich eigentlich kein milliardenteures Tunnelchen sondern reiss die beiden Tüten auf, aber immerhin anschaulich!

Im echten Leben landen diese Phantasias nun wohl recht direkt im Magen, da um Genf rum haben sie aber sogenannte Detektoren, lustige, sehr grosse Geräte die das messen sollen was natürlich kein Mensch sieht, die Quarks wohl auch nicht, die sind dann schon in Neuseeland bis auch nur das erste Bit aus den Detektdingsdoren rausguckt. Also denen eigentlich egal was dort angestellt oder entdeckt wird.
Den hübschen Physikerinnen allerdings wohl nicht, die freun sich ganz arg auf das Dunkle! Ich eher nicht, bin Sonnenkind, Winter grässliche Jahreszeit.

Guckts euch an, man kann zumindest nun ahnen dass sie dort keine Schwarzen Löcher bauen, gezielt, glaub wäre auch blöde, dürfte sich dann nicht auf die UBS beschränken, leider.

mjs

Thema: Allgemein, Gelesenes | Kommentare (0) | Autor: mjs

Fritz, WLAN, Kabelmodem

Freitag, 27. Februar 2009 6:31

Scheint ein Drama zu sein, eigentlich aber recht einfach, wenn man die ‘Macken’ der Fritzbox und eines bestimmten Kabelmodems kennt (Arris).

Zuerst die Fritzbox konfigurieren, dazu einen Rechner per Kabel anschliessen (oder wlan, einfach versuchen).
Auf die Fritz kommt man immer per Browser mit ‘fritz.box’ (ohne alles andre!) egal welche IP-Adresse sie hat, oder der Rechner. Der Rechner muss dazu aber die Box als DNS-Server eingetragen haben, bei DHCP (nicht statisch) macht er das automatisch.

Die Fritz dann über Internet->Zugangsdaten konfigurieren:
-Internetzugang über LAN1
-Vorhandene Internetverbindung mitbenutzen
-Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)

Danach das Modem aus- und wieder einschalten!
Das ist diese eklige Arris-Macke, recht verbreitetes Kabelmodem.

IP-Adresse des Rechners würde ich dynamisch nehmen, aber solange die ersten 3 Zahlen der IP-Adresse gleich sind kann man auch jede andere 4. Zahl zwischen 2 und 254 verwenden. Da dies aber nur bei der Fritz zuverlässig geht besser dynamisch.

Bei statisch muss man die IP der Fritzbox manuell als ‘gateway’ und ‘dns-server’ eintragen!

Wenns jetzt noch nicht funktioniert dann stimmt wohl die Verschlüsselung nicht, das probiert man am besten indem man die Fritz erstmal anpingt und dann die Konfiguration im Browser aufruft, eben fritz.box oder die Standard-IP 192.168.178.1

Gehts nun immer noch nicht dann nochmal prüfen ob statische IP verwendet (am Rechner) das geht wiegesagt aber man muss dann halt die IP der Fritzbox manuell als DNS-Server und Gateway eintragen.
Es spricht eigentlich nichts gegen dynamisch, wenn ein Rechner mal einen Serverdienst anbieten mag dann stellt man diesen Rechner in der Fritz-Konfiguration auf statisch um ( Statusseite: LAN, dann die IP raussuchen). Der Rechner kann dann auf dynamisch eingestellt bleiben.
Praktisch wenn man ihn eben auch woanders im WLAN benutzen mag!

So schwer ist das nicht. ;-)

mjs

Thema: DVR / SAT / Kabel, Nützliches | Kommentare (0) | Autor: mjs

Arris IP Adresse (TM502/TM602)

Donnerstag, 26. Februar 2009 11:31

Da ist nun so oft schon danach gesucht worden also schreibe ich sie einfach mal hierhin, sie scheint ja interessant zu sein.

192.168.100.1

Tja, das wars, das ist eine der internen IP-Adressen dieser Kabelmodems, die gibt man, im internen Netzwerk per Browser oder sonstwo ein, und bekommt dann eine recht langweilige Stausseite zu sehen, sowie das Modem-Log. Dort stehen dann meistens Fehler drin die den Support aber dann doch nicht sonderlich interessieren. Aber der Kunde hatte was zu tun. Immerhin.
Nur warum man als Supportmitarbeiter dann nicht gleich sagt: gib einfach 192.168.100.1 ein wenn du das Modemlog lesen magst, gute Frage.
Auszüge aus dem örtlichen Grundbuchamt oder sogar die FAZ sind jedenfalls spannender als dieses Log. Versprochen!

Update: Manchmal bekommt man an der netten Hotline auch gesagt man solle das Modem neu starten, manchmal penetrant oft, wenn man das Modem dann brav wie es sich gehört im Keller hängen hat natürlich etwas blöde. Dafür gibts aber fernschaltbare Steckdosen, wenn das Gerät selbst keinen “Soft-Reset” vom PC aus unterstützt. Dazu brauch man aber diese geheimnisvolle IP-Adresse auch nicht, es reicht solch eine Steckdose zu besorgen, das Modem daran anzuschliessen und über PC oder Router zu steuern.

origam

Thema: DVR / SAT / Kabel, Gehotlinetes, Gesuchtes, Nützliches, Ubuntu, Windows | Kommentare (0) | Autor: origam

Sinnvoll GEZahlt

Mittwoch, 25. Februar 2009 6:35

Ich reg mich ja über die GEZ schon länger nicht mehr auf, das war eher in ‘armen’ Zeiten, verdiene nun durchschnittlich, da ist sowas dann unter ‘Grundversorgung’ abheftbar.
Jetzt guck ich aber gerne oft nebenher ARD oder ZDF, auf jedenfall zu den Zeiten in denen die sog. News-Shows stattfinden, also Morgen- oder Mittagsmagazin. Dort wird nämlich hübsch hintergrundtauglich das Wichtige und Unwichtige vom Vortag aufbereitet, wirklich ideal ums nebenher laufen zu lassen, hab sogar oft das Bild aus. Ökogedöns.. Als Radioersatz, ich mags nicht ganz leise um mich rum.

So, nun schnappe ich dann was interessantes auf und im schlimmsten Fall nur das Ende, was nu? Sind ja meistens News vom Vortag also selten dann nochmal wiederholt. Dafür gibts nun bei ARD und ZDF die sogenannten ‘Mediatheken’ nicht wie bei vielen Sendern so das ‘bestof’ als Schnipselchen, sondern wirklich fast alles was gesendet wurde. Oft sogar auch Sachen die garnicht ausgestrahlt wurden.
Das sehr feine Sache, besonders wenn man sich dann auf bestimmte Berichte beziehen mag.
Nun sind das naturgemäss sehr viele Medien dort, also geht nix über eine gute Indexierung, das hat im Beispiel ARD imho sehr gut hinbekommen.
Wobei ich meistens sowieso so vorgehe: Ich kenne ja das Datum der Ausstrahlung, also lasse ich alles (zum Themengebiet) absteigend sortiert anzeigen und arbeite mich eben um das Datum/Uhrzeit herum durch. Damit bisher alles Gesuchte gefunden.

Links

ARD
ZDF
Arte
Phoenix
euronews
N-24
Verschiedene Sender (stream-tv)

Und schon bissl älter aber trotzdem interessant, hab ich zufällig beim suchen gefunden, die scheinen wohl bissl neidisch zu sein, aber wiegesagt für sowas finde ich mein Gebührengeld prima angelegt!

mjs

Thema: Gemeintes, Nützliches | Kommentare (0) | Autor: mjs

itGrls Welt - Blogs, Weinreich, Zwanziger - alfabetisch

Sonntag, 22. Februar 2009 15:48

Nicht einfach das alles, ich habe auch keinen Stift grade, deswegen erstmal einen bunten Link zu dem Jens Weinreich, der ist ein Journalist.
Hat vor einiger Weile mal in einem Blog einen Kommentar hinterlassen, dafür sind sie ja da, die Blogs.
Der hat wohl einem anderen Menschen, dem Herrn Zwanziger vom DFB nicht gefallen. Der Kommentar. Das soll passieren.

Aber das ist ja ein Blog, da schreibe ich dann dazu dass es mir nicht passt, das darf jeder, einmal zumindest.

Hat er aber nicht getan, der Herr Zwanziger, sondern sich gedacht: Na du, das wollen wir doch mal sehn, meine Anwälte sind viel grösser und stärker als deine, wozu brauche ich ein Blog? Zum antworten etwa? Nö, dazu gebe ich ja meinen Anwälten viel Geld. Geld das andere bezahlen um Mädels wie mich kicken zu sehen. Oder ich damit die mich kicken sehen? Aber das ist was anderes.

Nun hat sich der Herr Weinreich, der ist übrigens gar nicht reich, der heisst nur so, jedenfalls hat der sich gedacht das ist aber blöde, jetzt schreibe ich da schon in einem Blog und dann antwortet der nichtmal sondern nur ein Anwalt, und das mit einem echten Brief. Und der soll auch noch kosten!

So nicht hat sich dann der Herr Weinreich gedacht und auch einen echten Brief geschrieben. Nach Berlin. Da drin hat er gesagt dass er das blöde findet, er mag gern seine Meinung sagen weil das ja ein Blog ist und man in einem Blog seine Meinung sagen soll. Sonst wärs kein Blog. Man kann da sogar seine Meinung auch mal ändern, in einem Blog, das hab ich neulich gemerkt als ich blöde Kuh geschrieben habe und das es aber ne Gans! Hab ich dann korrigieren dürfen. Prima, kostet nur einmal ärgern. Wenn ich eine Arbeit abgebe steht das da dann immer so drin, leider. Da darf nur die Lehrerin noch was dazuschreiben. Blöde, und was andres, deswegen schreibe ich lieber Blog. Und das haben die Leute beim Gericht in Berlin glaub ich auch so gesehen. Hätt ich auch.

Jetzt hat sich sicher der Herr Zwanziger wieder geärgert. Die Leute in Berlin haben ja sogar echt geschrieben er darf nicht einfach sagen dass der Herr Weinreich nix sagen darf, oder schreiben. Also nimmt er zum Beispiel mein Geld oder das von den Leuten die mich sehen wollen oder von ganzjemandanderem und gibt es den Anwälten. Die freuen sich und schreiben gleich nochmal was. Was echtes. Das muss ich auch mal probieren, scheint ja Spass zu machen.
Sie schreiben aber einen Brief den jeder lesen kann das heisst Presseerklärung.

Da sagt nun der Herr Weinreich dass das falsch ist. Was da steht, in der Presseerklärung.
Das muss er wissen, das war nicht mein Kommentar und er hat auch mir nicht geschrieben.

Warum haben die beiden, oder die Anwälte das aber nicht im Blog geschrieben? Da hat es doch angefangen und das wäre sicher spannend gewesen! Und es hätte nichts gekostet, das finde ich auch schön an Blogs. Geld das manche jetzt nicht haben um mich kicken zu sehen. Oder ich kann nicht kicken weil meine Eltern kein Geld haben und der Herr Zwanziger keines mehr hat um mir welches zu geben. Für Schuhe oder so, oder ein Shirt ohne den blöden Aufruck. Aber obwohl er so heisst hat er keinen Zwanziger, den hat jetzt der Anwalt. Schon komisch die Namen, wenn sie gar nicht stimmen. Weil der Herr Weinreich ist ja auch nicht reich.

Ich kann leider nicht so gut malen wie die Lisa also sage ich ohne Bildchen Tschüss und achja:
Ich glaube der Herr Weinreich hat kein Geld mehr weil die ganzen echten Briefe ganz schön viel Geld kosten, und die Leute die sie lesen und abheften müssen auch. Und die Leute die die echten Briefe schreiben müssen sowieso. Ich habe auch keins mehr weil der Herr Zwanziger keins mehr hat um mir was zu geben weil ich keines für die Schuhe hab. Oder das Trikot. Und das doch lieber dem Herrn Weinreich gebe. Das Geld, das Trikot lieber nicht, das tausche ich höchstens mit der Lisa, ich weiss aber nicht ob die Geld hat zum Kicken.
Der Herr Weinreich möchte aber weitermachen, Briefe zu schreiben. Weil er das nicht einsieht, würde ich auch nicht. Vielleicht habt ihr ja bischen was für Briefe übrig, weil euer Chef kein Geld für Anwälte braucht und euch was geben kann. Oder ihr das einfach auch gut findet dass der Herr Weinreich sich wehrt. Sonst habe ich vielleicht bald keine Blogs mehr und das wäre fast so schade wie wenn ich nicht kicken könnte.
Der Herr Weinreich sucht jedenfalls noch welches!

mjs

Kleines Update 24.2.09: einige Typos und Links korrigiert.

Thema: Allgemein, Gebloggtes, Gefortes, Geherptes, Gelesenes, Gemeintes, Tägliches | Kommentare (0) | Autor: mjs

Was es nicht alles gibt

Sonntag, 22. Februar 2009 14:00

Firefox und einen kleinen ‘Trick’ zum Beispiel, eben draufgestupst worden.
Sollte das Allgemeinbildung sein bitte ich diesen im Überschwang verfassten Beitrag zu überlesen und entschuldigen.

Klick mal auf eine Grafik im Browserfenster und “zieh” sie auf den Dektop. Oder in den Gimp, den Papierkorb, … Jedenfalls irgenwo hin wo man Grafiken mag.

Faszinierend, oder? Dass sowas nirgends steht. Oder doch?
wegschleich…
mjs

Thema: Gelesenes, Nützliches, Ubuntu, Windows | Kommentare (0) | Autor: mjs

Die Wahl zur dreistesten Werbelüge

Sonntag, 22. Februar 2009 13:14

Auf http://www.abgespeist.de lädt Foodwatch dazu ein, den größten Lügner im Bereich Lebensmittelwerbung zu wählen. Fünf Produkte stehen zur Auswahl, unter anderem Actimel, welches zwar tatsächlich die Abwehrkräfte ankurbelt - genau wie jedes andere Joghurt auch, nur ist Actimel wesentlich teurer und enthält mehr Zucker. Aber nicht nur Lügen in Richtung angeblicher gesundheitlicher Nutzen führen zur Nominierung: Ein Pesto, das entgegen der Werbung nur äußerst wenige Pinienkerne und Olivenöl enthält, ist auch dabei. Weitere Infos auch auf taz: Irreführung bis zur Zahnfäule.

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor: Monika

David & Goliath

Samstag, 21. Februar 2009 19:19

Wie immer der Kleinere gewinnt!

Aber mehr als eindeutig in diesem Fall (Amiga-500 extern / Samsung-128 SSD)g, die Werte für die Amiga-HD hab ich nicht im Kopf, da hatt ich noch keinen, aber die der Samsung:
100/70 lesen/schreiben, 0.6ms, 0.4Watt. Grössenverhältnisse stimmen ungefähr.

Lustich ;-)

mjs

Thema: Allgemein | Kommentare (0) | Autor: mjs